Das Team

Wer sind die Organisator*innen dieses Programms?

„Hallo Deutschland“ wird ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft e.V. und dem Japanisch-Deutschen Jugendnetzwerk organisiert.

 

TEAM IN DEUTSCHLAND

Hallo, mein Name ist Angelina und ich komme aus Bonn. Schon seit meiner Kindheit begeistere ich mich für die japanische Kultur, außerdem zeichne und fotografiere ich gerne. Ich habe Asienwissenschaften und Kunstgeschichte studiert und war während meines Studiums in China und mehrmals in Japan. Unter anderem habe ich dort ein Praktikum am Goethe-Institut in Tokyo absolviert. Im Jahr 2016 habe ich zum ersten mal am Austauschprogramm der DJJG, “Hallo Japan”, teilgenommen. Seit 2017 bin ich Teil des Organisationsteams und freue mich schon auf den kommenden Austausch im nächsten Jahr
Hallo! Mein Name ist Antonia, ich bin23 Jahre alt und studiere derzeit Japanologie in Berlin. Davor habe ich ein Tanzstudium abgeschlossen. Während des Tanzstudiums bin ich auf die japanische Tanzform Butoh gestoßen, welche meine Begeisterung für die japanischen Kultur entfachte und spätestens nach dem ersten Japanaufenthalt war es um mich geschehen. Durch „Hallo Japan 2018“ habe ich sehr viel gelernt, habe tolle Menschen kennengelernt und unglaublich viel Spaß gehabt. Ich freue mich dieses Jahr bei „Hallo Deutschland 2019“ hinter den Kulissen zu stehen und mitzuhelfen ein Programm auf die Beine zu stellen, aus dem ihr hoffentlich genauso inspiriert und voller Tatendrang herausgeht, wie ich aus „Hallo Japan“!
Servus! Amir Mohsenpour ist der Name, bald habe ich die 30 Jahre voll und bin derzeit Doktorand in der medizinischen Versorgungsforschung in Heidelberg. Über die Japanisch AG in der Schule fand ich nebst Manga und Anime meinen ersten Berührungspunkt mit Japan. Später ging ich 2011 für einen Forschungsaufenthalt an die Hokkaido University in Sapporo, was die Leidenschaft wiederaufleben ließ. 2015 nahm ich dann zum ersten Mal am ‚Hallo Deutschland‘ Programm teil. Nach 1 ½ Jahren als Schatzmeister bin ich nun als Vorsitz im Vorstand aktiv und leite die Vorbereitung zum diesjährigen ‚Hallo Deutschland’! Viel Spaß bei diesem einmaligen Event und nutzt jede Sekunde!
Hallo! Mein Name ist Bérénice. Ich bin Archäologin, schreibe an meiner Dissertation und arbeite als Museumspädagogin. Ein japanischer Reiseführer hat mich, als ich etwa 13 Jahre alt war, in seinen Bann geschlagen. Seitdem hat mich dieses Land einfach nicht mehr losgelassen. Es gibt noch so vieles zu entdecken und so viele Dinge, die ich noch lernen möchte. 2016 habe ich an „Hallo Japan“ teilgenommen. Bei „Hallo Deutschland 2017“ konnte ich mich als Gruppenleiterin der Kulturgruppe aktiv mit einbringen. 2019 helfe ich nun auf Seiten des Organisationsteams bei der Gestaltung und Umsetzung des Programmes mit. Da mir der Jugendkulturaustausch so viel Spaß macht und mir richtig ans Herz gewachsen ist, möchte ich mich auch in Zukunft dafür einsetzen. Ich wünsche allen ein unvergessliches „Hallo Deutschland 2019“ mit vielen tollen Erfahrungen, einer Menge Spaß und neuen Freunden!
w]
Hi! Ich heiße Denys Shaydenfish, bin 24 Jahre alt, komme aus Düsseldorf und studiere Medizin in Münster. Seit meiner Kindheit begeistert mich die japanische Kultur und Sprache, sodass ich am 4. Japan-Redewettbewerb in NRW 2012 teilgenommen und Japanisch als drittes Abiturfach gewählt habe. Seit meiner Teilnahme an „Hallo Japan 2016“ engagiere ich mich mit großer Freude im Orga-Team der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft. Ich wünsche Euch, dass Ihr Euch mit vielen tollen Menschen anfreundet, etwas über die jeweils andere (und vielleicht auch eigene) Kultur lernt und einen unvergesslichen Sommer verbringt!
Hallo, ich bin Falk. 2016 habe ich an “Hallo Japan“ teilgenommen und dort in der Umweltgruppe die Müllsituation in Japan untersucht. 2017 konnte ich für 6 Monate ein Praktikum in Japan machen und war einer der Gruppenleiter der Umweltgruppe bei “Hallo Deutschland”. Die Programme waren immer eine tolle Gelegenheiten, viele Kontakte zu knüpfen und an spannenden Themen zu arbeiten. Ich hoffe, dass auch noch viele weitere junge Menschen schöne Erfahrungen sammeln und das jeweilige Land von der besten Seite kennen lernen können. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß!
Hi! Mein Name ist Hannah, ich bin 18 Jahre alt und komme aus einem winzigen Dorf in Thüringen. Demnächst möchte ich allerdings nach Köln umziehen, um dort „Online-Redaktion“ zu studieren. Nachdem ich 2016 die großartige Möglichkeit hatte, zum ersten Mal nach Japan zu fliegen, um dort an einem Austauschprogramm teilzunehmen, fasziniert mich dieses Land wie kein anderes. Letztes Jahr war ich selbst Teilnehmerin bei „Hallo Japan“ und habe mich aufgrund der tollen Menschen und einzigartigen Erfahrungen, die mir als Touristin gar nicht möglich gewesen wären, dazu entschieden, dem Organisationsteam beizutreten. Ich wünsche euch jede Menge Spaß und hoffe, ihr könnt so viel wie möglich aus dem Programm mitnehmen!
 
Hallo zusammen! Ich heiße Jake Kuchler und komme aus Düsseldorf. Schon seit längerem hat mich der kulturelle Austausch mit anderen Ländern interessiert, weshalb ich mein Studium mit dem Schwerpunkt “Modernes Japan” an der Heinrich-Heine-Universität begonnen habe. Durch mehrere Aufenthalte in Japan und meinen engen Kontakt mit japanischen Austauschstudenten habe ich mich dazu entschieden, mich auch ehrenamtlich zu engagieren. Durch “Hallo Deutschland” bot sich mir die perfekte Gelegenheit, auch anderen die Möglichkeit eines kulturellen Austausches zu ermöglichen.
 
Glückauf! Ich bin Jamaa, 24 und studiere derzeit Japanologie und BWL an der Uni Trier. Ich beschäftige mich seit 2009 mit Japan in meiner Freizeit. Durch meine Teilnahmen am Hallo-Deutschland Programm und Hallo-Japan Programm seit 2015, konnte ich viele Gelegenheiten nutzen, mein Japanisch auszuprobieren, es weiterzuentwickeln und viele junge Menschen kennenlernen. Aus Dankbarkeit für diese Möglichkeit, bin ich jetzt mit an der Organisation für Hallo-Deutschland 2019 beteiligt. Das wird ein großer Spaß, versprochen.

Hallöchen, mein Name ist Lena und ich bin derzeit 22 Jahre alt. Im Moment lebe ich als freiberufliche Designerin und Illustratorin in Sendai. Dass dieser Traum Realität geworden ist, habe ich zum großen Teil der Teilnahme an „Hallo Japan 2016“ zu verdanken, durch die ich zum ersten Mal in direkten Kontakt mit Japan gekommen bin und viele tolle Freunde gefunden habe. 2017 und 2018 habe ich mich als Gruppenleiter bei dem Hallo-Programm beteiligt und unterstütze seit einem Jahr das Orga-Team, besonders bei gestalterischen Aufgaben. Ich wünsche euch ganz viel Spaß und großartige Erfahrungen beim kommenden Programm!

 

Hallihallo! Ich bin Maren, 24 Jahre alt und studiere Jura an der Uni Hannover. Ein kleiner Traum von mir ist, nach meinem Abschluss einen Master in Japan zu machen und eine Zeit lang dort zu leben, um die Kultur besser kennenzulernen und meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Nach meiner Teilnahme beim “Hallo Deutschland 2017” war ich sehr von dem Programm begeistert und freue ich mich dieses Mal im Organisationsteam mitwirken zu können. Ich hoffe euch 2019 in Frankfurt und Berlin kennenzulernen und kann aus Erfahrung sagen: Es lohnt sich!

Hallöchen, ich bin die Miki, 22 Jahre alt und studiere zurzeit Betriebswirtschaftslehre in Göttingen. 2017 habe ich erstmalig als Teilnehmerin an Hallo Deutschland teilgenommen, was mir sehr gut gefallen hat, weshalb ich für Hallo Japan 2018 als Gruppenleiterin der Kulturgruppe tätig war. Außerdem habe ich 2018 ein Austauschsemester an der Waseda Universität in Tokyo gemacht, was zeitlich sehr gut gepasst hat, da ich meinen Japanaufenthalt mit dem Programm abschließen konnte. Ab 2019 bin ich nun im Organisationsteam von Hallo Deutschland und freue mich schon sehr euch alle kennen zu lernen!

Hallo, mein Name ist Oskar und ich bin 24 Jahre alt, komme aus Tokyo und studiere in Bochum im Master Politik Ostasiens. Die erste Verbindung mit der DJJG ergab sich durch die Teilnahme am “Hallo Deutschland 2015”, was mich total begeistert hat, sodass ich mich beim “Hallo Deutschland 2017” als Gruppenleiter der Politik-Gruppe engagiert hab und jetzt schließlich im Orga-Team mitarbeite. Ansonsten bin ich ein begeisterter Anhänger des 1. FC Nürnberg, wo meine Familie herkommt, und spiele zudem Baseball in einem Sportverein. Ich freue mich, Euch kennenzulernen und hoffe, dass ihr eine schöne Zeit bei diesem Programm verbringen könnt!

Hey! Mein Name ist Pauline Böhm und ich bin 24 Jahre alt. Zurzeit studiere ich in Karlsruhe Wissenschaftskommunikation. Japan begleitet mich seit meinem Schüleraustausch nach Tokyo. 2013 konnte ich dann an “Hallo Deutschland” teilnehmen und seitdem ist die DJJG aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Auch heute macht es noch so viel Spaß wie damals – nur dass ich nun auf organisatorischer Seite dabei bin. Ich hoffe, dass euch das Programm genauso sehr begeistern wird!

Hallo, ich heiße Samuel Arndt, komme ursprünglich aus Berlin und bin 26 Jahre alt. Während meines Studiums an der Universität Bonn, habe ich ein Jahr an der Universität Kyoto studiert und ein Praktikum in Hamamatsu gemacht. Mittlerweile arbeite ich in einer japanischen Firma in Düsseldorf. Als Teilnehmer am “Hallo Japan”-Programm bin ich 2014 das erste Mal nach Japan gereist und seitdem Mitglied im Planungsteam. Ich freue mich darauf, dieses Jahr wieder dabei zu sein!

Hallo! Ich heiße Saori Tonomura, komme aus Saitama und studiere Politikwissenschaft nun in Berlin. Als ich Schülerin war, war ich eine Woche im Rahmen eines Austauschprogramms bei einer Gastfamilie in Offenbach, der Partnerstadt meiner Heimat, seitdem fühle ich mich Deutschland sehr verbunden. 2017 habe ich bei der Teilnahme an „Hallo Deutschland“ die DJJG kennengelernt und seitdem engagiere ich mich im Organisationsteam. Aufgrund meiner unbezahlbaren Erfahrungen bei diesem Programm bin ich davon überzeugt, dass ihr bei „Hallo Deutschland 2019“ auch eine wunderschöne Zeit verbringen werdet!

Hallo! Ich heiße Sara Arndt, bin 27 Jahre alt und komme aus Tokio. Ich lebe zurzeit in Deutschland und promoviere an der Universität Heidelberg im Fach Germanistik mit besonderem Fokus auf deutscher Sprachwissenschaft. Seit meiner Kindheit habe ich sehr großes Interesse an Fremdsprachen und habe, als ich Oberschülerin war, als Zweitfremdsprache Deutsch ausgewählt. Während des Bachelor- und Masterstudiums in Tokio und Kyoto bin ich sowohl ehrenamtlich als auch beruflich als Übersetzerin sowie Dolmetscherin tätig gewesen und habe zum ersten Mal als Dolmetscherin am Hallo Deutschland 2017 teilgenommen, welches mir super Spaß gemacht hat! Durch diese Erfahrung habe ich mich dafür entschieden, mich weiterhin als Mitglied im Orga-Team mit der DJJG zu beschäftigen. Ich freue mich schon sehr darauf, Euch kennen lernen zu können und mit Euch zusammen schöne Veranstaltungen zu organisieren!

Hallöchen! Ich heiße Vera Hahn-Liedtke, komme aus Berlin und studiere dort auch momentan Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Für Japan interessiere ich mich schon seit meiner Kindheit und bisher habe ich durch ein Auslandsjahr und Work & Travel insgesamt zwei Jahre lang in Japan gelebt. Bisher habe ich seit Hallo Deutschland 2015 schon als Dolmetscherin, Gruppenleiterin oder im Planungsteam in verschiedenen Positionen mitgemacht. Ich freue mich sehr bei Hallo Deutschland 2019 wieder im Planungsteam dabei sein zu können!

TEAM IN JAPAN

Hallo! Ich heiße Hiro. Schon seit meinem Studium habe ich Interesse an Deutschland und bei meinem ersten Deutschland-Besuch 2004 war ich über die unterschiedlichen Lebensstile in Deutschland und Japan sehr erstaunt. Jetzt arbeite ich im Bereich Stadterneuerung und merke immer, dass wir viel aus Deutschland lernen können, weil Deutschland viele schöne Orte hat. Beim „Hallo Programm“ könnt ihr durch die Diskussionen euren eigenen Horizont erweitern und viele Freunde finden. Wenn du dich darauf einlässt, kannst du hier sicherlich auch lebenslange Freundschaften knüpfen!

Hallo.
Ich bin Canalu.
Ich arbeite im Baumanagement und Ich mag essen.
Ich bin 23.
Meine Hobbies sind Klavier spielen, tanzen und Kalligraphie.
Ich war beim Programm 2015-2017 dabei, ich bin staff 2019.
Auf Partys bin ich immer ganz gesellig und aktiv 🙂
Ich freue mich Euch kennen zu lernen.

Hallöchen! Ich bin Tabea und lebe und arbeite in Tokyo. Zu meinen Hobbies gehören Schwimmen, Go spielen und Lesen. Ich bin seit 2013 im Organisationsteam dieses Programms und habe über die Jahre schon viele unschätzbare Erfahrungen machen dürfen. Auch das nächste Mal wird sicher wieder eine unvergessliche Zeit werden – freut euch drauf! 🙂

Hallo, mein Name ist Takuya Konno. In meiner Studienzeit habe ich von meinem Professor erfahren, dass es ein Programm in Japan gibt, das den Austausch zwischen Deutschland und Japan fördern soll, ohne dass man extranach Deutschland gehen muss. Deshalb wurde ich 2014 zum Gruppenleiter der Gesellschaftsgruppe. Seit 2017 bin ich außerdem im Organisationsteam tätig. Die Besonderheit an dem Deutsch-Japanischen Youth Summit ist das grandiose Erfolgsgefühl, nachdem man im Team eine Aufgabe gemeinsam bewältigt hat und dass während der Arbeiten gegenseitige Freundschaften zwischen deutschen und japanischen Teilnehmern entsteht. „Es hat sich gelohnt, an dem Programm teilzunehmen!“ ist ein Satz der in meinem Fall zutrifft und den ich auch von anderen hören möchte, weshalb ich das Programm mit vollem Tatendrang unterstütze

Nomura

Hallo, mein Name ist Nobuyuki Nomura und ich beteilige mich bereits seit 2013 an dem Programm. Ich bin Anwalt und unterstütze das Team auch aus der juristischen Perspektive. Wir versuchen gute Vorbereitungen für das Programm zu treffen, so dass es ein Erfolg wird und sich die Distanz zwischen Deutschland und Japan hoffentlich dadurch verringert.

Hallo, ich heiße Yoshimi. Ich bin der japanische Organisationsteamleiter von „Hallo Japan“. Seitdem ich an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen habe, habe ich mich am „Hallo Programm“ beteiligt. Im Organisationsteam planen wir, das Programm attraktiver zu machen. Jeder Teilnehmer, Gruppenleiter und jeder im Organisationsteam kann etwas dazulernen. Lass uns einen guten Sommer verbringen!

 

Hallo, ich bin Satoko Okawa und ich bin im Jahr 2005 das erste Mal mit dem Programm Hallo Japan in Kontakt gekommen. In meiner Studienzeit war ich ein Mitglied im Orchestra und begann dadurch mein Interesse für Deutschland zu entwickeln, da viele berühmte Musiker aus Deutschland stammen. Zurzeit schaue ich gerne Filme, gehe auf Rock und Klassik Konzerte und fahre gerne in die Natur. Das Hallo Programm wird Euch die Gelegenheit geben, einen weiteren Schritt im Leben zu gehen. Ich freue mich schon sehr Euch kennen zu lernen!

 

Guten Tag! Ich heiße Mayu Nishijima. Ich habe an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen und viele wunderbare Erfahrungen gemacht und neue Freunde gewonnen. Diese Freundschaften über die Grenzen der Gesellschaft, Sprache und Nationalität hinweg halten bis heute. Um von diesem wunderbaren Programm vielen Leuten zu erzählen, engagiere ich mich seit 2015 im Orga-Team. Wenn du dich für Japan und Deutschland interessierst, ist es eine gute Chance, mit diesem wertvollen Programm einen wunderbaren Sommer zu erleben!

Hallo! Mein Name ist Tatsuhito Ono. Ende März habe ich den Doktorkurs
der Universität Keio (Graduiertenschule für Sozialwissenschaften)
absolviert. Neben der Lehr- und Übersetzungstätigkeit an einer
Hochschule und einigen Firmen nehme ich gerade die Planung der
weiteren Forschung in Angriff. Mich interessiert auch, den Austausch
bzw. die Zusammenarbeit zwischen Japan und deutschsprachigen Ländern
mitzuorganisieren, und dabei selber viele Leute und Sachen
kennenzulernen. Deshalb bin ich auch an diesem Japanisch-Deutschen
Jugendnetzwerk und der Japanisch-Deutschen Gesellschaft tätig. Ich
freue mich herzlich auf das Treffen mit euch!
Hi! Mein Name ist Roman, bin 24 Jahre alt und arbeite zur Zeit m
Automobilbereich als IT-Ingenieur.
Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal am Hallo-Programm in Japan
teilgenommen. Es war ein so unvergessliches und lehrreiches Erlebnis,
sodas ich mich entschieden habe, die kommenden Programme als
Staff-Mitglied zu unterstützen.
In meiner Freizeit spiele ich gerne in einer Band als Gitarrist und
Sänger oder gehe mit Freunden einen trinken. Mich sieht man also oft
in Karaoke-Bars oder Izakayas, wo es guten Sake gibt ;).

Hallo, ich bin Ami Someya.
2016 war ich Austauschstudentin in Hamburg und habe damals auch erstmalig an dem Programm teilgenommen. Ich mag Musik und spielte seit der Oberschule gerne Violine. Auch während meines Aufenthaltes in Deutschland bin ich meiner musikalischen Leidenschaft nachgegangen. Auch wenn ich nicht viel Erfahrung als ein Mitglied des Organisationsteams habe, möchte ich gerne mein Bestes zur Arbeit beitragen.

Hallo! Ich bin Noriko Osumi. Ich bin 1986 geboren und arbeite im
Kommunikationsbereich(Jetzt bin ich in der Elternzeit :). Aufgrund
meiner Erfahrungen als Austauschschülerin in Elmshorn wollte ich mich
nochmal in Deutschland engagieren und habe an „Hallo Deutschland
2015“ teilgenommen. Seit 2017 bin ich hier als Staff. Meine Hobbys
sind Reisen und neue Sprachen kennenzulernen. Ich glaube, dass
„Hallo!“ in jedem Land ein magisches Wort ist, mit dem man die
Herzen der Menschen öffnen kann. Ich empfehle Euch allen, diese
Gelegenheit wahrzunehmen und einem neuem „Hallo“ zu begegnen!

Grüeziii:) Servus:)) ich heiße Shion. Ich komme aus Chiba (da, wo Tokyo Disneyland ist :)) und als ich Studentin war, habe ich ein Auslandsjahr in Erlangen verbracht. Bisher habe ich an „Hallo Japan 2016“ und an „Hallo Deutschland 2017“ teilgenommen. Da konnte ich viele Leute mit unterschiedlichem Hintergrund kennenlernen und viel aus diesen Erfahrungen lernen (nicht nur meine deutschen Sprachkenntnisse, sondern auch persönliche Stärken wie Mut, positive Einstellung usw.) Insgesamt sind die Erfahrungen bei dem „Hallo Programm“ ein wichtiger Teil in meinem Leben geworden. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch bei diesem Programm viel erleben könnt ^^ Viel Spaß ~~ !!