Das Team

Wer sind die Organisatoren dieses Programms?

„Hallo Japan“ wird ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft e.V. organisiert.

 

TEAM IN DEUTSCHLAND

Servus! Amir Mohsenpour ist der Name, nun 29 und im letzten Jahr des Medizinstudiums in Heidelberg. Über die Japanisch AG in der Schule fand ich nebst Manga und Anime meinen ersten Berührungspunkt mit Japan. Später ging ich 2011 für einen Forschungsaufenthalt an die Hokkaido University in Sapporo, was die Leidenschaft wieder aufleben liess. 2015 nahm ich dann zum ersten Mal am ‚Hallo Deutschland‘ Programm teil. Nun bin ich als Schatzmeister in der DJJG aktiv und unterstütze die Vorbereitung zum diesjährigen ‚Hallo Deutschland’! Viel Spaß bei diesem einmaligen Event und nutzt jede Sekunde!
img_20160609_174943
Hey! Mein Name ist Pauline Böhm und ich bin 23 Jahre alt. 2009 war ich mit einem Schüleraustausch das erste Mal in Japan und seitdem ist es aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Bis zu meinem Studium hat es mich begleitet: Zur Zeit studiere ich in Berlin Kommunikationswissenschaft und Japanologie. Ansonsten mache ich gerne Sport und habe seit neustem Bouldern für mich entdeckt. Die DJJG habe ich 2013 durch „Hallo Deutschland“ kennengelernt und auch heute macht es noch genauso viel Spaß wie damals – nur dass ich nun auf organisatorischer Seite dabei bin und gemeinsam mit Amir das Organisationsteam in Deutschland koordiniere. Ich hoffe, dass euch das Programm genau so begeistern wird!
foto
Hallöchen! Ich heiße Vera Hahn-Liedtke, komme aus Berlin und studiere dort auch momentan Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Für Japan interessiere ich mich schon seit meiner Kindheit und bisher habe ich durch ein Auslandsjahr und Work & Travel insgesamt zwei Jahre lang in Japan gelebt.
Bisher habe ich bei Hallo Deutschland 2015 als Dolmetscherin und bei Hallo Japan 2016 als Gruppenleiterin der Kulturgruppe teilgenommen. Ich freue mich sehr bei Hallo Deutschland 2017 im Planungsteam und während dem Programm dabei sein zu können!
 
Hallo, mein Name ist Oskar und ich bin 23 Jahre alt, komme aus Tokyo und studiere jetzt im niedersächsischen Osnabrück Politikwissenschaften und VWL. Die erste Verbindung mit der DJJG ergab sich durch die Teilnahme am “Hallo Deutschland 2015”, was mich total begeistert hat, sodass ich mich beim “Hallo Deutschland 2017” als Gruppenleiter der Politik-Gruppe engagiert hab und jetzt schließlich im Orga-Team mitarbeite. Ansonsten bin ich ein begeisterter Anhänger des 1. FC Nürnberg, wo meine Familie herkommt, und spiele zudem Baseball in einem Sportverein. Ich freue mich, Euch kennenzulernen und hoffe, dass ihr eine schöne Zeit bei diesem Programm verbringen könnt!
Hallo! Ich heiße Saori Tonomura, komme aus Saitama und studiere Politikwissenschaft in Berlin. 2007 war ich eine Woche im Rahmen eines Austauschprogramms bei einer Gastfamilie in Offenbach, der Schwesterstadt meiner Heimat, seitdem bin ich in Deutschland total verliebt. 2017 habe ich bei der Teilnahme an „Hallo Deutschland“ die DJJG kennengelernt und seitdem engagiere ich mich im Orga-Team. Aufgrund meiner unbezahlbaren Erfahrungen bei diesem Programm bin ich davon überzeugt, dass ihr bei „Hallo Japan 2018“ auch eine wunderschöne Zeit verbringen werdet!
Hallo, ich bin Falk Schramm. 2016 habe ich an “Hallo Japan“ teilgenommen und dort in der Umweltgruppe die Müllsituation in Japan untersucht. 2017 konnte ich für 6 Monate ein Praktikum in Japan machen und war einer der Gruppenleiter der Umweltgruppe bei “Hallo Deutschland”. Die Programme waren immer eine tolle Gelegenheiten, viele Kontakte zu knüpfen und an spannenden Themen zu arbeiten. Ich hoffe, dass auch noch viele weitere junge Menschen schöne Erfahrungen sammeln und das jeweilige Land von der besten Seite kennen lernen können. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß!
Hallöchen,
mein Name ist Lena und ich bin derzeit 21 Jahre alt. Nach meinem Abschluss als Produktdesigner nächsten Sommer möchte ich gerne nach Japan ziehen. Dass dies nicht nur ein großer Traum von mir, sondern auch eine reale Möglichkeit, geworden ist, habe ich zum großen Teil der Teilnahme an „Hallo Japan 2016“ zu verdanken, durch die ich zum ersten Mal in direkten Kontakt mit Japan gekommen bin und viele tolle Menschen kennengelernt habe. 2017 habe ich mich als Gruppenleiterin bei „Hallo Deutschland“ beteiligt und unterstützte jetzt das Orga-Team.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß und großartige Erfahrungen beim kommenden Programm!
Hallo! Mein Name ist Bérénice. Ich bin Archäologin, schreibe an meiner Dissertation und arbeite als Museumspädagogin. Ein japanischer Reiseführer hat mich, als ich etwa 13 Jahre alt war, in seinen Bann gezogen. Seitdem hat mich dieses Land einfach nicht mehr losgelassen. Es gibt noch so vieles zu entdecken und so viele Dinge, die ich noch lernen möchte. 2016 habe ich an „Hallo Japan“ teilgenommen. Bei „Hallo Deutschland 2017“ konnte ich mich als Gruppenleiterin der Kulturgruppe aktiv mit einbringen. 2018 helfe ich nun auf Seiten des Organisationsteams bei der Gestaltung und Umsetzung des Programmes mit. Da mir der Jugendkulturaustausch so viel Spaß macht und mir richtig ans Herz gewachsen ist, möchte ich mich auch in Zukunft dafür einsetzen. Ich wünsche allen ein unvergessliches „Hallo Japan 2018“ mit vielen tollen Erfahrungen, einer Menge Spaß und neuen Freunden!
 
Hallo! Ich heiße Sara Shinohara, bin 26 Jahre alt und komme aus Tokio. Ich lebe zurzeit in Deutschland und promoviere an der Universität Heidelberg im Fach Germanistik mit besonderem Fokus auf deutscher Sprachwissenschaft. Seit meiner Kindheit habe ich sehr großes Interesse an Fremdsprachen und habe, als ich Oberschülerin war, als Zweitfremdsprache Deutsch ausgewählt. Während des Bachelor- und Masterstudiums in Tokio und Kyoto bin ich sowohl ehrenamtlich als auch beruflich als Übersetzerin sowie Dolemtscherin tätig gewesen und habe zum ersten Mal als Dolmetscherin an „Hallo Deutschland 2017“ teilgenommen, was mir super viel Spaß gemacht hat! Durch diese Erfahrung habe ich mich dafür entschieden, mich weiterhin als Mitglied im Orga-Team bei der DJJG zu engagieren. Ich freue mich schon sehr darauf, Euch kennenlernen zu können und mit Euch zusammen schöne Veranstaltungen zu organisieren!
 
Hallo, ich bin Anthony Benzig! Ich studiere momentan Biologie und Deutsch mit Lehramtsoption in Berlin. Im Rahmen des „Hallo Deutschland“-Programms 2017 bin ich sehr spontan als Gruppenleiter eingesprungen und habe dort gemerkt, wie viel Herzblut in diesem Projekt steckt. Angesteckt von der Motivation des Teams probiere ich mich seit dem so gut einzubringen, wie ich kann und bin nach jedem Kontakt wieder angeregt weiter Japanisch zu lernen.
Japan bedeutete für mich früher Anime, Manga, Popmusik und leckeres Essen, mittlerweile aber viel viel mehr! Nicht nur tolle Menschen, sondern auch neue Anreize, bedingt durch Unterschiede in der Mentalität und der Sprache, aber auch durch die Gemeinsamkeiten, die man als Lebewesen der Art „Mensch“ hat.  Ich hoffe, dass alle Teilnehmer und Beteiligten genauso angesteckt werden, wie ich es wurde und das „Netz der deutsch-japanischen Freundschaft“ weiter gesponnen wird.

Hi! Ich heiße Denys Shaydenfish, bin 23 Jahre alt, komme aus Düsseldorf und studiere Medizin in Münster. Seit meiner Kindheit begeistert mich die japanische Kultur und Sprache, sodass ich am 4. Japan-Redewettbewerb in NRW 2012 teilgenommen und Japanisch als drittes Abiturfach gewählt habe. Seit meiner Teilnahme an „Hallo Japan 2016“ engagiere ich mich mit großer Freude im Orga-Team der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft. Ich wünsche Euch, dass Ihr Euch mit vielen tollen Menschen anfreundet, etwas über die jeweils andere (und vielleicht auch eigene) Kultur lernt und einen unvergesslichen Sommer verbringt!

Markus
Ich heiße Markus Scharrer und bin 26 Jahre alt. Ich lebe und arbeite momentan in Japan und habe 2013 als Teilnehmer sowie 2014 als Betreuer am „Hallo Deutschland“- bzw. „Hallo Japan“-Programm teilgenommen. 2015 war ich sowohl beim Orga-Team als auch als Gruppenleiter dabei. Dieses Mal bin ich für alle IT-Themen zuständig. Insgesamt habe ich bisher rund 3 Jahre in Japan gelebt und meine Leidenschaft für das Land und die Deutsch-Japanische Freundschaft ist ungebrochen groß!
Hallo allerseits!  Ich bin Julia, 30 Jahre und Doktorandin an der FU Berlin. Ich arbeite an meiner Dissertation zum Wiederaufbau nach der Tsunami- und Nuklearkatastrophe in Japan 2011 und bin dafür regelmäßig in Nordost-Japan unterwegs. In der DJJG bin ich seit 2011 aktiv und habe einige Zeit den Berliner Stammtisch geleitet. Für mich ist die DJJG und allem voran der Youth Summit eine prima Brücke zwischen Deutschland und Japan! Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, was sich aus den Programmen entwickelt und wie tiefe, kulturübergreifende Freundschaften entstehen. Ich wünsche allen Teilnehmern und Unterstützern viel Spaß bei sicher unvergesslichen Erfahrungen!
 

TEAM IN JAPAN

Masaki

Hallo, ich bin Masaki Takahashi. Ich komme aus Chiba und arbeite momentan bei einer Firma in Tokyo in der Produktionsentwicklung. Ich bin durch dieses Programm 2002 zum ersten Mal nach Deutschland geflogen und habe danach 2005 am ersten Youth Summit in Japan teilgenommen. Von 2009 bis heute bin ich im Orgateam aktiv. Ich würde mich freuen, wenn dieses Programm für die Teilnehmer eine Chance wäre, über sich selbst hinauszuwachsen.

Hallo! Ich heiße Hiro. Schon seit meinem Studium habe ich Interesse an Deutschland und bei meinem ersten Deutschland-Besuch 2004 war ich über die unterschiedlichen Lebensstile in Deutschland und Japan sehr erstaunt. Jetzt arbeite ich im Bereich Stadterneuerung und merke immer, dass wir viel aus Deutschland lernen können, weil Deutschland viele schöne Orte hat. Beim „Hallo Programm“ könnt ihr durch die Diskussionen euren eigenen Horizont erweitern und viele Freunde finden. Wenn du dich darauf einlässt, kannst du hier sicherlich auch lebenslange Freundschaften knüpfen!

Hallo, Ich bin Canalu. Ich habe 2015 das erste Mal an diesem Programm teilgenommen und bei „Hallo Japan 2016“ die Umweltgruppe geleitet. Meine Hobbies sind Klavierspielen, klassisches Ballet, Sport anzusehen und reisen. Ich glaube, ich bin sehr aktiv. Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen.

Hallöchen! Ich bin Tabea und lebe und arbeite in Tokyo. Zu meinen Hobbies gehören Schwimmen, Go spielen und Lesen. Ich bin seit 2013 im Organisationsteam dieses Programms und habe über die Jahre schon viele unschätzbare Erfahrungen machen dürfen. Auch das nächste Mal wird sicher wieder eine unvergessliche Zeit werden – freut euch drauf! 🙂

Hallo! Ich heiße Takuya Konno. Ich war Teilnehmer bei „Hallo Japan 2014“ als ich Student war. Während des Programms hatte ich viele Möglichkeiten, mich mit Deutschen und Japanern auszutauschen und zu diskutieren. Das war eine wertvolle Erfahrung. Ich habe auch viele Leute kennengelernt und bin glücklich, dass die damals entstandenen Freundschaften bis heute andauern. Ich denke, dass noch viel mehr junge Menschen von diesem Programm erfahren sollten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, Mitglied im Orga-Team zu werden, um zu diesem Programm beizutragen. Ich freue mich darauf, viele verschiedene und umgängliche Leute kennenzulernen!

Nomura

Hallo! Ich bin Nobuyuki Nomura. Ich wurde in Ibaraki geboren, bin in Akita aufgewachsen und habe schon in Tokyo, Kyoto, Osaka und Hokkaido gelebt. Mein Fachgebiet ist Recht. Ich mag Deutschland, weil dort eine gute Balance zwischen Arbeit und Freizeit besteht. Als Mitglied im Organisationsteam gebe ich jetzt mein Bestes, um die Erfahrungen, die ich selbst bei „Hallo Deutschland“ und „Hallo Japan“ gemacht habe, an die Teilnehmer dieses Jahr weiterzugeben!

Hallo, ich heiße Yoshimi. Ich bin der japanische Organisationsteamleiter von „Hallo Japan“. Seitdem ich an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen habe, habe ich mich am „Hallo Programm“ beteiligt. Im Organisationsteam planen wir, das Programm attraktiver zu machen. Jeder Teilnehmer, Gruppenleiter und jeder im Organisationsteam kann etwas dazulernen. Lass uns einen guten Sommer verbringen!

 

Hallo, ich bin Satoko Okawa. Meine erste Begegnung mit dem Programm war, als ich 2005 beim Orgateam des Youth Summits mitgeholfen habe und jetzt bin ich wieder dabei.
Während meiner Studienzeit habe ich in einem Orchester mitgespielt und angefangen, mich für Deutschland zu interessieren – das Land, das so viele berühmte Musiker hervorgebracht hat.
Meine Hobbies sind Filme schauen, Rock- und Klassikkonzerte besuchen und Ausflüge in die Natur zu unternehmen.
Ich freue mich, euch alle beim Programm kennenzulernen!

 

Guten Tag! Ich heiße Mayu Nishijima. Ich habe an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen und viele wunderbare Erfahrungen gemacht und neue Freunde gewonnen. Diese Freundschaften über die Grenzen der Gesellschaft, Sprache und Nationalität hinweg halten bis heute. Um von diesem wunderbaren Programm vielen Leuten zu erzählen, engagiere ich mich seit 2015 im Orga-Team. Wenn du dich für Japan und Deutschland interessierst, ist es eine gute Chance, mit diesem wertvollen Programm einen wunderbaren Sommer zu erleben!

cynthia
Grüß Gott, ich bin Cynthia. Ich bin eine ehemalige Teilnehmerin von japanischer Seite und unterstütze im Moment das Planungskomitee. Ich fühle mich Deutschland deswegen sehr verbunden, weil ich dort (neben Afrika und Asien) das erste Mal (wenn auch nur kurz) auf europäischem Boden gelebt habe. Nicht nur Deutschlands wirtschaftliche Kraft ist groß, sondern auch die Herzen der Menschen – das hat mich sehr bewegt. Soweit zu mir. Aber nur zu dir als zukünftigem Programmteilnehmer: Ich bin gespannt, was du für Entdeckungen machen wirst bzw. ob du das, was du über dein Land sagen möchtest, auch so vermitteln kannst. Ich wünsche dir viele Begegnungen und Diskussionen mit neuen Leuten – es gibt einiges zu entdecken und zu lernen!
himawari
Hallo, ich bin Himawari (das heißt „Sonnenblume“ auf Japanisch:)). Ich bin 22 Jahre alt und studiere Internationale Beziehungen an der Uni Waseda. 2016 habe ich als Teilnehmerin der Politikgruppe am „Hallo Japan-Programm“ teilgenommen. Ich hatte so viel Spaß dabei und ich hoffe, dass „Hallo Japan 2018“ genauso spannend für euch wird!!
nonoka
Hallo! Ich bin Nonoka Watanabe. Meine Heimat ist Chiba und jetzt studiere ich an
einer Universität Kyoto Pädagogik. Mein Hobby ist Sport und am Wochenende mache ich Lacrosse. An „Hallo Deutschland 2015″ habe ich teilgenommen und bei “ Hallo Japan 2016″ war ich Gruppenleiterin. An diesem Programm gefällt mir besonders, dass man viel kennenlernen und neue Erfahrungen machen kann. Bei „Hallo Deutschland 2017“ bin ich im Orgateam und helfe mit, den Teilnehmern einen unvergesslichen Sommer zu ermöglichen.

Hallo! Ich bin Noriko Osumi. Ich bin 1986 geboren und arbeite im Kommunikationsbereich. Aufgrund meiner Erfahrungen als Austauschschülerin in Elmshorn wollte ich mich nochmal in Deutschland engagieren und habe an „Hallo Deutschland 2015“ teilgenommen. Seit 2017 bin ich hier als Staff. Meine Hobbys sind Reisen und neue Sprachen kennenzulernen. Ich glaube, dass „Hallo!“ in jedem Land ein magisches Wort ist, mit dem man die Herzen der Menschen öffnen kann. Ich empfehle Euch allen, diese Gelegenheit wahrzunehmen und einem neuem „Hallo“ zu begegnen!

satomi

Hallo! Ich heiße Satomi Yamaguchi. Ich bin in Saitama aufgewachsen und wohne jetzt in Yamanashi. Ich liebe Deutschland! Der Anlass war das Interesse an der deutschen Pferde-Kultur. Mein Fach ist übrigens Bildung und ich mache gern Kendô. Im Jahr 2016 habe ich an diesem Programm teilgenommen und konnte dadurch unschätzbare Erfahrungen sammeln, deshalb bin ich froh, dieses Jahr als Staff an diesem Programm wieder teilnehmen zu können. Ich freue mich auf euch und hoffe, dass dieses Programm toll wird!

Grüeziii:) Servus:)) ich heiße Shion. Ich komme aus Chiba (da, wo Tokyo Disneyland ist :)) und als ich Studentin war, habe ich ein Auslandsjahr in Erlangen verbracht. Bisher habe ich an „Hallo Japan 2016“ und an „Hallo Deutschland 2017“ teilgenommen. Da konnte ich viele Leute mit unterschiedlichem Hintergrund kennenlernen und viel aus diesen Erfahrungen lernen (nicht nur meine deutschen Sprachkenntnisse, sondern auch persönliche Stärken wie Mut, positive Einstellung usw.) Insgesamt sind die Erfahrungen bei dem „Hallo Programm“ ein wichtiger Teil in meinem Leben geworden. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch bei diesem Programm viel erleben könnt ^^ Viel Spaß ~~ !!

Hallo! Ich heiße Tetsu Nishino und bin 1991 geboren. Jetzt arbeite ich in Tokyo als Ingenieur für eine Bank. Ich habe Mathe studiert. Seit ich acht Jahre alt war, habe ich Interesse an Deutschland und der Sprache. Der Anlass war ein Foto von Schloss Neuschwanstein. Je mehr Deutsch ich lerne, desto mehr möchte ich in Bezug auf Deutschland machen, deshalb habe ich begonnen, mich für dieses Programm als Staff zu engagieren. Durch das Programm könnt ihr vielen neuen Leuten begegnen und euren Horizont erweitern. Ich freue mich auch darauf, euch kennenzulernen!