Hallo Deutschland 2019

Japanaustausch in Deutschland:
Das war Hallo Deutschland 2019 – der 13. Deutsch-Japanische Youth Summit

„Es war eine Ehre, an einem so intensiven, spannenden und liebevoll organisierten Programm teilnehmen zu dürfen. Die Erfahrungen werden mich denke ich für immer begleiten!“

Vom 22. August bis zum 1. September 2019 widmeten sich 40 junge Menschen aus Japan und Deutschland intensiv dem Thema „Engagement.Macht.Was!?“. Dabei führte es unsere Teilnehmer*innen von Frankfurt am Main über Weimar nach Berlin. Das Ergebnis: neue Freundschaften, neue Erkenntnisse und neue Erfahrungen.

Ablauf

22.08. (Do): Anreise der jp. Teilnehmer*innen

23.08. (Fr): Beginn des Homestays

25.08. (So): Anreise der dt. Teilnehmer*innen, Beginn des 13. Deutsch-Japanischen Youth Summit in Frankfurt am Main

26.08. (Mo): Gruppenarbeit in Frankfurt am Main

27.08. (Di): Fahrt nach Berlin mit Zwischenstopp in Weimar

28.08. (Mi): Gruppenarbeit in Berlin und Umgebung, Empfang in der Botschaft von Japan

29.08. (Do): Gruppenarbeit in Berlin und Umgebung, Karaoke-Abend

30.08. (Fr): Gruppenarbeit und Vorbereitung der Abschlusspräsentationen

31.08. (Sa): Abschlusspräsentation im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin, Abschlussfeier

01.09. (So): Auswertung, Check-Out, Ende des 13. Deutsch-Japanischen Youth Summit

In den Arbeitsgruppen Politik, Bildung, Kultur, Umwelt und Gesellschaft haben unsere Teilnehmer*innen sich mit verschiedenen Facetten des Themas „Engagement“ beschäftigt. Eine Übersicht der Gruppenthemen findet ihr hier.

„Eine Woche mit so vielen „firsts“, dass sie sich wie ein Monat an Erfahrungen angefühlt hat!“

Zu den Highlights des Austauschs gehörte zunächst der Homestay in Gastfamilien bei der DJG Frankfurt für unsere japanischen Teilnehmer*innen. Im Anschluss ging es für alle nach Weimar, wo wir im Rahmen einer Fotorallye die Stadt erkundet haben. In Berlin angekommen, erwartete uns ein Empfang in der Botschaft von Japan. Besonders gefreut hat uns, dass Botschafter Yagi höchstpersönlich sich die Zeit für Gespräche genommen hat! Nicht vergessen werden wir außerdem den Karaoke-Abend 😉

 

Während die Abschlussveranstaltung im Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin zur Tradition geworden ist, gab es dieses Jahr dennoch eine Neuerung: Zum ersten Mal haben wir das Format der Posterausstellung ausprobiert. Mit vollem Erfolg! Mit enormem Engagement, Kreativität und Genauigkeit haben unsere Teilnehmer*innen in kürzester Zeit beeindruckende Poster erstellt.

Und was sagen unsere Teilnehmer*innen? Lest hier einen Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin aus der Bildungsgruppe!

Einen Rückblick von Prof. Heinrich Menkhaus, Vorsitz des JSPS-Clubs, findet ihr hier. Der JSPS-Club ist langjähriger Förderer und Unterstützer der Hallo-Austauschprogramme.