Das Team

Wer sind die Organisator*innen dieses Programms?

„Hallo Japan“ wird ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft e.V. und dem Japanisch-Deutschen Jugendnetzwerk organisiert.

TEAM IN DEUTSCHLAND

 

Hallo! Ich bin Annika, bin 27 Jahre alt, komme aus Ulm und arbeite als Physiotherapeutin in einer Praxis.  Mit 10 Jahren war ich das erste Mal zu einem Verwandtschaftsbesuch in Japan. Damals hat mich das Land gleich so begeistert, dass ich seitdem jedes Jahr dort war. “Hallo Deutschland 2019” hat mir die Möglichkeit gegeben viele neue Kontakte zu knüpfen. Ich hatte unglaublich viel Spaß und diese tolle Erfahrung möchte ich möglichst vielen anderen Teilnehmern ermöglichen. Deswegen bin ich Teil des Orga-Teams von “Hallo Japan 2020” und freue mich auf viele Interessenten. 
Hi! Ich heiße Denys, bin 24 Jahre alt, komme aus Düsseldorf und studiere Medizin in Münster. Seit meiner Kindheit begeistert mich die japanische Kultur und Sprache, sodass ich am 4. Japan-Redewettbewerb in NRW 2012 teilgenommen und Japanisch als drittes Abiturfach gewählt habe. Seit meiner Teilnahme an „Hallo Japan 2016“ engagiere ich mich mit großer Freude in der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft. Ich wünsche Euch, dass Ihr Euch mit vielen tollen Menschen anfreundet, etwas über die jeweils andere (und vielleicht auch eigene) Kultur lernt und einen unvergesslichen Sommer verbringt! 
Glückauf! Ich bin Jamaa, 25 und studiere derzeit Japanologie und BWL an der Uni Trier. Ich beschäftige mich seit 2009 mit Japan in meiner Freizeit. Durch meine Teilnahmen am Hallo-Deutschland Programm und Hallo-Japan Programm seit 2015, konnte ich viele Gelegenheiten nutzen, mein Japanisch auszuprobieren, es weiterzuentwickeln und viele junge Menschen kennenlernen. Aus Dankbarkeit für diese Möglichkeit, bin ich jetzt mit an der Organisation für Hallo-Japan 2020 beteiligt. Das wird ein großer Spaß, versprochen. 
Hallöchen, ich bin die Miki, 23 Jahre alt und lebe in Berlin. 2017 habe ich erstmalig als Teilnehmerin an Hallo Deutschland teilgenommen, was mir sehr gut gefallen hat, weshalb ich für Hallo Japan 2018 als Gruppenleiterin der Kulturgruppe tätig war. Außerdem habe ich 2018 ein Austauschsemester an der Waseda Universität in Tokyo gemacht, was zeitlich sehr gut gepasst hat, da ich meinen Japanaufenthalt mit dem Programm abschließen konnte. Ab 2019 bin ich nun im Organisationsteam von Hallo Deutschland und freue mich schon sehr, euch alle kennen zu lernen!

Hello there! Ich bin Oliver und arbeite als Software Developer in Berlin. Meinen Erstkontakt mit dem Hallo Programm und der DJJG hatte ich durch das Austauschprogramm Hallo Japan 2018 in Tokio und Yokohama, bei welchem ich in der Bildungsgruppe teilgenommen habe. Das Programm mit den vielen tollen Leuten hat mir so gut gefallen, dass ich mich für das Folgeprogramm Hallo Deutschland 2019 als Leiter der Kulturgruppe engagiert habe. Ich freue mich auch bei Hallo Japan 2020 Teil des Orga-Teams sein zu können und einen spannenden Austausch mit euch gemeinsam zu gestalten. 

Hallo, mein Name ist Oskar und ich bin 25 Jahre alt, komme aus Tokyo und studiere in Bochum im Master Politik Ostasiens. Die erste Verbindung mit der DJJG ergab sich durch die Teilnahme am “Hallo Deutschland 2015”, was mich total begeistert hat, sodass ich mich beim “Hallo Deutschland 2017” als Gruppenleiter der Politik-Gruppe engagiert hab und jetzt schließlich im Orga-Team mitarbeite. Ansonsten bin ich ein begeisterter Anhänger des 1. FC Nürnberg, wo meine Familie herkommt, und spiele zudem Baseball in einem Sportverein. Ich freue mich, Euch kennenzulernen und hoffe, dass ihr eine schöne Zeit bei diesem Programm verbringen könnt! 

Hallo! Ich heiße Saori, komme aus Saitama, in der Nähe von Tokyo, lebe und arbeite nun in München. Als ich Schülerin war, war ich eine Woche im Rahmen eines Austauschprogramms bei einer Gastfamilie in Offenbach, der Partnerstadt meiner Heimat, seitdem fühle ich mich Deutschland sehr verbunden. 2017 habe ich bei der Teilnahme an „Hallo Deutschland“ die DJJG kennengelernt und seitdem engagiere ich mich im Organisationsteam und seit 2018 auch im Vorstand. Aufgrund meiner unbezahlbaren Erfahrungen bei diesem Programm bin ich davon überzeugt, dass ihr bei „Hallo Japan 2020“ auch eine wunderschöne Zeit verbringen werdet! 

Hallo! Ich bin Victoria und studiere Friedensforschung und Internationale Politik im Master in Tübingen. Ich war das erste Mal 2017 beim Programm dabei und es hatte mir so gut gefallen, dass ich 2018 nochmal als Teilnehmerin sowie 2019 als Gruppenleiterin teilnahm und dieses Jahr als Mitglied des Orga-Teams dabei bin. Ich freue mich darauf euch kennenzulernen und eine schöne Zeit mit euch zu verbringen!
Hey, ich bin Anthony. Mein Gesichttauchtzumzweiten Mal auf dieserInstagramseite auf. 2019 war ich nämlichGruppenleiterfür das Hallo Deutschland-Programm. Ich bin überraschenderweisedirektalsGruppenleiterzur DJJG gekommen – eineKette von Ereignissen hat michzumGruppenleiter der Bildungsgruppebeim Hallo Deutschland 2017 gemacht. Dort habe ich mich in das Programmverliebt, die Arbeit der DJJG wertschätzengelernt und das brennendeBedürfnisentwickeltweiterhinbeidiesemehrenamtlichen Verein mitzuwirken. Das Schöne an der DJJG istWermitmachenmöchte und etwasbeitragenkannistimmerwillkommenAusdiesem Grund fühle ich mich in der Gruppe der so fleißigen Menschen sehrwohl und probieremichanunterschiedlichenAufgaben. Die Arbeit lohntsichwenn man am Ende Ergebnissewie das Hallo-Programm und die darausentstandenenFreundschaftensieht. Also bewerbtEuch! ; )
Hallöchen, mein Name ist Thi Phuong, bin 26 Jahre alt und komme aus Berlin. Zurzeit studiere ich im Master Biologie an der Freien Universität. Die Leidenschaft für das Land Japan begleitet mich schon fast das gesamte Leben lang und nach meiner Teilnahme am Hallo Japan Programm 2018 wollte ich unbedingt weiter machen. 2019 war ich als Gruppenleiterin der Bildungsgruppe tätig und hatte im Februar 2020 zusammen mit einem großartigen Team die #Seitenwechsler-Veranstaltung auf die Beine gestellt. Ich freue mich sehr, nun auch im Orga-Team des Hallo Japan Programms dabei zu sein.  
Hallo zusammen! Mein Name ist Isabel, ich bin 21 Jahre alt und mache dieses Jahr meinen Bachelor in Sozialer Arbeit. Zu meinem Studium bin ich durch mein FSJ in Japan gekommenwährend diesem ich ein Jahr in einer Tagespflege für Senioren in Himeji gearbeitet habeNach meinem Auslandsjahr wollte ich trotzdem die Verbindung zu Japan halten und bin zum Glück auf das Hallo Programm gestoßenbei dem ich im Sommer 2019 teilnehmen durfte. Es war wirklich schön mit so vielen netten Menschen in Kontakt zu kommen, die die Leidenschaft teilen und so wollte ich mich auch nach dem Programm weiter engagieren. Ich freue mich nun nach #Seitenwechsler2020, welches ein voller Erfolg war, auch bei Hallo Japan 2020 unterstützen zu können und einen tollen Austausch auf die Beine zu stellen! 
 

 

TEAM IN JAPAN

Hallo. Ich bin Canalu Uekido. Ich bin1995 geboren und eine sehr lebensfreudige Person! Außerdem arbeite ich bei einer Firma im Baumanagement. 
An den Hallo Programmen habe ich von 2015 bis 2018 teilgenommenSeit 2019 bin ich ehrenamtlich iOrgaTeam und gleichzeitig berufstätig in der Baubranche tätig.
Durch das Programm möchte ich Euch faszinieren und dabei helfen, neue Freundschaften zu schließen!

Hallo, ich bin Chie. Nach dem Masterstudium der deutschen Kunstgeschichte arbeite ich seit 2018 in einer Consulting-FirmaTrotz der Arbeitwollte ich meine Verbindung zur deutschen Kulturaufrechterhalten, weswegen ich anHallo Deutschland 2019 teilgenommen habe. Dadurch konnte ich mit Teilnehmern unterschiedlicher Herkunft viel Zeit verbringen und diskutieren. Es gab sowohl in der deutschen als auch in der japanischen Kultur so viel zu entdecken. Ich werde mein Bestes geben, um EUCH durch Hallo Japan 2020 viele Entdeckungen zu ermöglichen!

Hallöchen! Ich bin Tabea und lebe und arbeite in Tokyo. Zu meinen Hobbies gehören Schwimmen, Go spielen und Lesen. Ich bin seit 2013 im Organisationsteam dieses Programms und habe über die Jahre schon viele unschätzbare Erfahrungen machen dürfen. Auch das nächste Mal wird sicher wieder eine unvergessliche Zeit werden – freut euch drauf! 🙂

Hallo, mein Name ist Takuya Konno. In meiner Studienzeit habe ich von meinem Professor erfahren, dass es ein Programm in Japan gibt, das den Austausch zwischen Deutschland und Japan fördern soll, ohne dass man extranach Deutschland gehen muss. Deshalb wurde ich 2014 zum Gruppenleiter der Gesellschaftsgruppe. Seit 2017 bin ich außerdem im Organisationsteam tätig. Die Besonderheit an dem Deutsch-Japanischen Youth Summit ist das grandiose Erfolgsgefühl, nachdem man im Team eine Aufgabe gemeinsam bewältigt hat und dass während der Arbeiten gegenseitige Freundschaften zwischen deutschen und japanischen Teilnehmern entsteht. „Es hat sich gelohnt, an dem Programm teilzunehmen!“ ist ein Satz der in meinem Fall zutrifft und den ich auch von anderen hören möchte, weshalb ich das Programm mit vollem Tatendrang unterstütze

Nomura

Hallo, mein Name ist Nobuyuki Nomura und ich beteilige mich bereits seit 2013 an dem Programm. Ich bin Anwalt und unterstütze das Team auch aus der juristischen Perspektive. Wir versuchen gute Vorbereitungen für das Programm zu treffen, so dass es ein Erfolg wird und sich die Distanz zwischen Deutschland und Japan hoffentlich dadurch verringert.

Hallo, ich heiße Yoshimi. Ich bin der japanische Organisationsteamleiter von „Hallo Japan“. Seitdem ich an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen habe, habe ich mich am „Hallo Programm“ beteiligt. Im Organisationsteam planen wir, das Programm attraktiver zu machen. Jeder Teilnehmer, Gruppenleiter und jeder im Organisationsteam kann etwas dazulernen. Lass uns einen guten Sommer verbringen!

 

Hallo, ich bin Satoko Okawa und ich bin im Jahr 2005 das erste Mal mit dem Programm Hallo Japan in Kontakt gekommen. In meiner Studienzeit war ich ein Mitglied im Orchestra und begann dadurch mein Interesse für Deutschland zu entwickeln, da viele berühmte Musiker aus Deutschland stammen. Zurzeit schaue ich gerne Filme, gehe auf Rock und Klassik Konzerte und fahre gerne in die Natur. Das Hallo Programm wird Euch die Gelegenheit geben, einen weiteren Schritt im Leben zu gehen. Ich freue mich schon sehr Euch kennen zu lernen!

 

Guten Tag! Ich heiße Mayu Nishijima. Ich habe an „Hallo Deutschland 2013“ teilgenommen und viele wunderbare Erfahrungen gemacht und neue Freunde gewonnen. Diese Freundschaften über die Grenzen der Gesellschaft, Sprache und Nationalität hinweg halten bis heute. Um von diesem wunderbaren Programm vielen Leuten zu erzählen, engagiere ich mich seit 2015 im Orga-Team. Wenn du dich für Japan und Deutschland interessierst, ist es eine gute Chance, mit diesem wertvollen Programm einen wunderbaren Sommer zu erleben!

Hallo! Mein Name ist Tatsuhito Ono. Ende März habe ich den Doktorkurs
der Universität Keio (Graduiertenschule für Sozialwissenschaften)
absolviert. Neben der Lehr- und Übersetzungstätigkeit an einer
Hochschule und einigen Firmen nehme ich gerade die Planung der
weiteren Forschung in Angriff. Mich interessiert auch, den Austausch
bzw. die Zusammenarbeit zwischen Japan und deutschsprachigen Ländern
mitzuorganisieren, und dabei selber viele Leute und Sachen
kennenzulernen. Deshalb bin ich auch an diesem Japanisch-Deutschen
Jugendnetzwerk und der Japanisch-Deutschen Gesellschaft tätig. Ich
freue mich herzlich auf das Treffen mit euch!
Hi! Ich bin Roman, bin 25 Jahre alt und arbeite gerade in Tokyo als Software-Ingenieur.
Vorletztes Jahr zum ersten Mal als Teilnehmer, letztes Jahr als Gruppenleiter und nun ist es mein drittes Jahr als Orga-Team-Mitglied. Für mich ist dieses Programm ein jährliches Highlight geworden, das so viele schöne Erinnerungen und unvergessliche Momente mit sich bringt.
Du als Teilnehmer wirst nicht nur viele neue Freunde finden, sondern auch über die Gruppenarbeiten Erkenntnisse gewinnen, die dein Weltbild verändern.
Ich kann jedem, der sich für den Deutsch-Japanischen Austausch interessiert, dieses Programm empfehlen!

Hallo, ich bin Ami Someya.
2016 war ich Austauschstudentin in Hamburg und habe damals auch erstmalig an dem Programm teilgenommen. Ich mag Musik und spielte seit der Oberschule gerne Violine. Auch während meines Aufenthaltes in Deutschland bin ich meiner musikalischen Leidenschaft nachgegangen. Auch wenn ich nicht viel Erfahrung als ein Mitglied des Organisationsteams habe, möchte ich gerne mein Bestes zur Arbeit beitragen.

Hallo! Ich bin Noriko Osumi. Ich bin 1986 geboren und arbeite im Kommunikationsbereich(Jetzt bin ich in der Elternzeit :). Aufgrund meiner Erfahrungen als Austauschschülerin in Elmshorn wollte ich mich nochmal in Deutschland engagieren und habe an „Hallo Deutschland 2015“ teilgenommen. Seit 2017 bin ich hier als Staff. Meine Hobbys sind Reisen und neue Sprachen kennenzulernen. Ich glaube, dass „Hallo!“ in jedem Land ein magisches Wort ist, mit dem man die Herzen der Menschen öffnen kann. Ich empfehle Euch allen, diese Gelegenheit wahrzunehmen und einem neuem „Hallo“ zu begegnen!

Grüeziii:) Servus:)) ich heiße Shion. Ich komme aus Chiba (da, wo Tokyo Disneyland ist :)) und als ich Studentin war, habe ich ein Auslandsjahr in Erlangen verbracht. Bisher habe ich an „Hallo Japan 2016“ und an „Hallo Deutschland 2017“ teilgenommen. Da konnte ich viele Leute mit unterschiedlichem Hintergrund kennenlernen und viel aus diesen Erfahrungen lernen (nicht nur meine deutschen Sprachkenntnisse, sondern auch persönliche Stärken wie Mut, positive Einstellung usw.) Insgesamt sind die Erfahrungen bei dem „Hallo Programm“ ein wichtiger Teil in meinem Leben geworden. Ich wünsche euch allen, dass ihr auch bei diesem Programm viel erleben könnt ^^ Viel Spaß ~~ !!

Hallo! Ich bin Yumiko YamaguchiIch habe 2018 und 2019 aden Hallo Programmen teilgenommen. Seit 2019 bin ich im OrgaTeam tätig und ab April 2020 arbeite ich bei einer FirmaIch möchte mein Bestes in meinem neuen Lebensumfeld geben!