Datenschutz 2021

Präambel 

Diese Einwilligungserklärung wird unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der ab 25.05.2018 geltenden EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie aller sonstigen einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften geschlossen. Für diese Vereinbarung gelten die jeweils in Kraft stehenden Gesetzesvorschriften in ihrer jeweils aktuellen Fassung. 

Diese Einwilligungserklärung betrifft die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten i. S. d. BDSG und DSGVO durch den Verantwortlichen unter Berücksichtigung der Einwilligung. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person („Betroffener“). Die Vereinbarung hat die Verwendung von personenbezogenen Daten zum Gegenstand. 

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung 

Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft e.V. 
Hardenbergstr. 12 
10623 Berlin 

info@djjg.org 

www.djjg.org 

2. Gegenstand und Zweck der Einwilligung 

Der Verein verarbeitet personenbezogene Daten zu dem Zweck, dabei nur in dem Umfang, wie er sie im Zusammenhang mit der Begründung, Durchführung und Beendigung des Teilnehmerverhältnisses oder zur Ausübung und Erfüllung der sich aus dem Gesetz ergebenden Rechte und Pflichten oder Wahrung seiner berechtigten Interessen benötigt. Relevante Daten sind dabei insbesondere Ihre Personalien wie Namen, Adresse, sonstige Kontaktdaten, oder das Geburtsdatum. Die Erhebung der Daten erfolgt in der Regel unmittelbar bei Ihnen selbst. 

3. Zwecke der Verarbeitung 

Für den diesjährigen Digitalen Deutsch-Japanischen Youth Summit werden folgende Daten erhoben: Kontaktdaten, beruflicher Status, Sprachkenntnisse, Interessen bzgl. Deutschland und Japan, Foto. Die Erhebung dieser Daten dient unterschiedlichen Zwecken. Dazu gehören die Auswahl der Programmteilnehmer, die Einteilung dieser in Kleingruppen sowie die Kontaktaufnahme vor und während des Programms.  

4. Dauer der Verarbeitung 

Ihre Einwilligung ist selbstverständlich freiwillig und Sie können sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ganz oder teilweise widerrufen. Die Daten werden durch den Verein so lange und in dem Maße verarbeitet, als dies zur Erfüllung der Aufgaben aus Ziffer 3 erforderlich ist. Sind die Daten danach nicht mehr erforderlich, werden sie spätestens 6 Monate nach Abschluss des Programms gelöscht, es sei denn die Weiterverarbeitung ist erforderlich zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfristen, die bis zu 30 Jahre, im Regelfall jedoch 3 Jahre betragen. 

5. Empfänger Ihrer Daten  

Eine Übermittlung Ihrer (besonders) personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt. Lediglich der Vorstand der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft sowie der mit der Ausschreibung betraute Teil des Organisationsteams des Programms haben Zugriff auf Ihre Daten, für die in Ziffer 3 genannten Zwecke. 

6. Ihre Rechte   

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu. Sie haben das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie ggfs. auch ein Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO im Fall der Verarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses. Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.   

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:  

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit 
Friedrichstraße 219 
10969 Berlin 

7. Rechtsgrundlage  

Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Artikel 9 Abs. 2. lit. a) DSGVO. 

8. Bereitstellung der personenbezogenen Daten 

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Programmteilnahme und Programmdurchführung erforderlich. Im Falle der Nichtbereitstellung Ihrer erforderlichen personenbezogenen Daten ist eine Teilnahme nicht möglich. 

9. Weitere Informationen zum Datenschutz 

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung der Homepage. 

https://djjg.org/impressum/ 

Diese Einwilligung ist freiwillig und nach den gesetzlich vorgeschriebenen Bedingungen gem. Art. 7 DSGVO erstellt worden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.